Mit dem Pianisten, Komponisten und Improvisator Michael Gees und dem Leiter des Lichtenberger Instituts, Martin Landzettel, begegnen sich zwei kongeniale Methoden in der praxisorientierten Unterrichtssituation sowie im Dialog.

Michael Gees

Aneignung – als wär’s ein Lied von mir

In diesem Kurs für Sänger*innen und Liedduos fragen wir nach dem Wozu des Liedes, nach Authentizität und Glaubwürdigkeit. Wir lauschen auf die Resonanz des Liedes in uns. Was finden wir an eigenen Anteilen? Halten wir sie der Rede für wert? Wem außer uns selbst nützt es noch, davon zu singen und zu sagen? Warum? Wer könnte oder sollte sich dafür interessieren bzw. was sonst veranlasst uns zur Mitteilung? Überzeugen können wir nur von dem, was wir aus Eigenem zu sagen haben. Darum wollen wir werden, was wir singen, Schein und Sein in Einklang bringen und das Lied zur eigenen Sache machen, an selbstverständlicher Autorität des Vortrags gewinnen und mit tieferer Berechtigung auf der Bühne stehen.

Lichtenberger Institut

Ob Baum oder Bach, Mond oder Sonne – die Natur wird im Kunstgesang vielfältig besungen. Als Abbild der menschlichen Seele ist sie nicht wegzudenken. Doch neben der äußeren Natur existiert eine körperinnere, organhafte Natur: Sie atmet, phoniert, artikuliert und resoniert. Wird sie wahrgenommen? Ist sie zuwendungsbedürftig? Steht sie unter dem Druck des Ausdruckswillens? Wie steht sie in Beziehung zur musikalischen Aussage? Könnte sie Inspirationsquelle sein? Das Lichtenberger Institut widmet sich diesen Fragen seit vier Jahrzehnten. In diesem Liedkurs gilt es, Eigenempfin-dungen beim Musizieren den Ausdruckswelten der Musik gegenüberzustellen. Neben der praktischen Erfahrung legen wir besonderen Wert auf den Dialog. Abendliche „Kamingespräche“ bieten hierfür Raum. Neben Michael Gees werden Martin Landzettel und Johanna Rohmert-Landzettel, Leiter des Instituts, und dessen Gründerin, Gisela Rohmert, Rede und Antwort stehen.

 

Zielgruppe: Professionelle MusikerInnen und Laien

Herangehensweise: Unterrichtseinheiten mit aktiv Teilnehmenden und Erläuterungen zur funktionalen Methode. (Passive Teilnahme möglich)

TeilnehmerInnen: vorzugsweise Duopaare Gesang/Klavier (max. 8); einzelne MusikerInnen in Absprache mit dem Lichtenberger Institut; passive TeilnehmerInnen (max. 25); Es werden Teilnehmerbescheinigungen erteilt.

Musikauswahl: frei; gerne „Lieblingslieder“.

 

Weitere Informationen

Liedkurs

Am 12. März 2020 ab 11 Uhr bis 15. März 2020 13 Uhr

Teilnahmegebühr: aktiv 490,- EUR pro Person für den gesamten Kurs; passiv 60,- EUR pro Tag.

Gästezimmer: EZ 25,- / DZ 18,- EUR pro Nacht (bei Anmeldung angeben)

Verpflegung: 80,- EUR insges. (Besondere Wünsche bitte bei der Anmeldung angeben)

Sie können sich über unser Anmeldeformular zum Liedkurs anmelden.

Anmeldeschluss: 14.02.2020