Wir laden ein zu einem neuen Moderationskonzert mit einem außergewöhnlichen Gast am Sonntag, 16. September 2018, 16.00 Uhr, im Kaisersaal, Schloss Lichtenberg.

 

WER HÖREN WILL MUSS FÜHLEN
– Die musizierenden Sinne –

Moderationskonzert des Lichtenberger Instituts für angewandte Stimmphysiologie

Bei aller musischen Inspiration: Austragungsort der Musik ist letztlich der menschliche Körper. Dies gilt für Akteure und Hörer gleichermaßen. Was fühlen wir wirklich körperlich neben dem eigentlichen Hörgenuss?

Dieses Moderationskonzert thematisiert Empfindungsebenen über die sprichwörtliche „Gänsehaut“ hinaus. In Kompositionen und insbesondere Improvisationen werden Wesenheiten des Klanges wie Sonorität, Brillanz, Pulsation, Klangvolumen, Legato, Vibration und Resonanz zu den eigentlichen Hauptdarstellern.

Neben gesanglichen Beiträgen durch Gisela Rohmert und Johanna Rohmert-Landzettel bildet den musikalischen Schwerpunkt der improvisatorische Dialog der Duo-Besetzung Martin Landzettel, Violinist, und Michael Gees, Pianist, Komponist, international bekannter Liedbegleiter und Improvisator.

Karten über unser Institut oder an der Abendkasse (18,- € / ermäßigt 12,- €).